Tagung

Bozen, den 01. April 2022

9.00 - 13.00

ANMELDUNG GÜLTIG BIS 30. MÄRZ 2022

50 FREIE PLÄTZE IN DER PRÄSENZ

DIE ROLLE DER GENOSSENSCHAFT ANGESICHTS DER ZUNEHMENDEN LANGLEBIGKEIT

“SOZIALGENOSSENSCHAFT SOLE UND IHRE VISION EINER SOLIDARISCHEN WOHNGEMEINSCHAFT”
Angesichts der neuen Herausforderungen, die sich aus der zunehmenden Alterung der Bevölkerung ergeben, zielt die Initiative darauf ab, originelle und innovative Instrumente zur Förderung des Gemeinwohls aufzuzeigen. Die Genossenschaft Sole selbst und zahlreiche Experten, die an dem Projekt mitgewirkt haben, werden das Modell "Condominio solidale" erläutern. Eine Wohnform, die ältere Menschen und Menschen in schwierigen Situationen dabei unterstützt, ihre Präsenz durch den Aufbau einer solidarischen und integrativen Gemeinschaft zu bekräftigen. Im Anschluss an die Präsentation werden die Redner am runden Tisch mögliche Zukunftsszenarien und Möglichkeiten zur Innovation und Stärkung der Rolle der Zusammenarbeit diskutieren.

Bozen, den 01. April 2022

Palais Widmann (9.00    13.00) - Innenhof

Aufgrund der Covid-19-Beschränkungen stehen nur 50 Plätze in Präsenz zur Verfügung, so dass eine Anmeldung erforderlich ist. Den Link zur Anmeldung werden wir in Kürze versenden (siehe nächste Veröffentlichung der Einladung und Link zur Online-Anmeldung). Wir bitten Sie, Ihre Teilnahme bis zum 20. März 2022 zu bestätigen.

PROGRAMM

ERÖFFNUNG und GRUSSWORTE DES POLITISCHEN VERTRETERS

Dr. Manuela Paulmichl; Amtsdirektorin Amt für die Entwicklung des Genossenschaftswesens

Landesrat Dr. Thomas Widmann; Landesrat für Gesundheit, Breitband und Genossenschaften

9.15 - EINLEITUNG

Dr. Nicola Grosso; Vizedirektor Agci Alto Adige Südtirol: “FÜHRSORGE und SOZIALES”

9.30 - VOLKSWIRTSCHAFT UND GEMEINSAME WERTSCHÖPFUNG

Prof. Cristina Mele; Ordentliche Professorin für Wirtschaftswissenschaften und Unternehmensführung - Universität Neapel Federico II

10.00 - DAS PROJEKT DER SOLIDARISCHEN WOHNGEMEINSCHAFT - SOLE

Roberta Massi; Obfrau der Sozialgenossenschaft SOLE:
“ALTERNATIVE WOHNLÖSUNGEN FÜR ÄLTERE MENSCHEN”

10.30 - ABSCHLUSSBERICHT – PROJEKT SOLE

Dr. Samuele Verucchi; “DAS NEUE WOHNMODELL ALS DIENSTLEISTUNG'' (Präsentation der bisherigen Arbeit)
“IL NUOVO PARADIGMA DELL’ABITARE COME SERVIZIO’’ (esposizione del lavoro svolto)

11.00 - PAUSE

11.15 - DAS KONDOMINIUM “PANTERA ROSA” – SINNBILD FÜR EIN BEST PRACTICE MODELL

Dr. Alessandra la Salandra; Psychologin-Psychotherapeutin – Leiterin des Bereichs Innovation und “Condominio Solidale”:
“BEWERTUNG UND FÖRDERUNG DES WOHLBEFINDENS”

11.30 - TECHNOLOGIE UND WOHLBEFINDEN

Dr. Maurizio Venturi; IT-Architekt IBM:
‘’SENSORIK UND KÜNSTLICHE INTELLIGENZ ZUR FÖRDERUNG EINES GESUNDEN LEBENSSTILS"

11.45 - DAS PROJEKT “WELFARE DELL’AGGANCIO”

Dr. Daniela Poggiali; ehemalige Verwalterin der Gemeinde Ravenna:
“FÜHRSORGE UND SOZIALES und die CO-PROGETTAZIONE’’

Moderation: Dr. Manuela Paulmichl

Runder Tisch

ab 12.00 Uhr

SOZIALGENOSSENSCHAFT SOLE – PRÄSENTIERT:

“Partizipative Betreuungsmodelle und die Bewertung der daraus erzeugten sozialen Auswirkungen”

Dr. Paulmichl Manuela - AMT FÜR DIE ENTWICKLUNG DES GENOSSENSCHAFTSWESENS

Obfrau Roberta Massi - SOZIALGENOSSENSCHAFT SOLE

Dr. Karl Tragust - SOZIALGENOSSENSCHAFT SOPHIA 

Dr. Leonhard Resch GENOSSENSCHAFT WOHNEN IM ALTER

Obfrau Ursula Thaler - HUMANITAS24 SOZIALGENOSSENSCHAFT

Dr. Luca Critelli - AMT FÜR SOZIALES

MODERATION: Dr. Alex Baldo

Ort der Tagung

ADRESSE:

Silvius Magnago Platz, 1, 39100 Bozen BZ

Sitz

Palais Wiedmann

ORGANISATOREN:

INITIATIVE GEFÖRDERT